Eichenmöbel von DELIFE – Echt ist im Trend

Hochwertiges Eichenholz zeigt sich unaufdringlich und doch beeindruckend schön. Die gleichmäßige Maserung, seine Stärke und Langlebigkeit machen das Holz der Eiche so wertvoll und einzigartig. Für ganz besondere Massivholzmöbel ist Eiche genau das richtige, vielleicht auch das einzig würdige Material. Denn Eichenholzmöbel bleiben immer modern, immer elegant und immer zeitlos schön. Denn innere Stärke, ungekünstelte Natürlichkeit und dieser warme Schimmer kommen einfach niemals aus der Mode.

 

Chat
DELIFE Trustedshops

 
Zu den Massivholzmöbeln aus:

Die Eiche – Ein Baum von Bedeutung

Durch ihr hohes Lebensalter und das extrem robuste Holz zieht die Eiche die Menschheit seit vielen Generationen in ihren Bann. In fast allen antiken Religionen der Nordhalbkugel spielte sie bei Kulthandlungen eine wichtige Rolle. So war die Eiche nicht nur den Germanen, sondern auch den Kelten, Römern und alten Griechen heilig. Vielleicht hatten schon die antiken Völker, die, wenn auch falsche, Beobachtung gemacht, dass in Eichen häufig der Blitz einschlägt. Denn im Regelfall wurden sie den verschiedenen und äußerst mächtigen Wettergöttern wie Zeus oder Jupiter geweiht. Trotz des unaufhaltsamen Aufstiegs des Christentums verlor die Eiche nichts von ihrer Bedeutung. Den frühen Christen galt sie als eine Art Lebensbaum, dessen feste Wurzeln mit dem festen christlichen Glauben in Verbindung gebracht wurden. Als Symbol der Ewigkeit und Stärke nahmen ab dem Mittelalter viele Gemeinden und Städte in Deutschland und auf den britischen Inseln die Eiche in ihr Wappen auf. Später übernahm man diese Tradition auch in den Vereinigten Staaten. In Deutschland denken einige bei Eichen, insbesondere bei deren Blättern, gern auch mal an Geld. Denn schon seit 1871 zieren die Eichenblätter deutsche Münzen und Geldscheine. Auch auf den deutschen Euro Centstücken lässt sich ein kleiner Eichenzweig bewundern.

Eiche

„Massivholzmöbel aus Eichenholz sind immer eine gute Wahl! Sie passen zu jedem Einrichtungsstil, sind klassisch elegant & geben mir dieses schöne Gefühl, zu Hause zu sein.“

  • Martin Sailer-Arnold,
    Head of E-Commerce bei DELIFE

Ein ganz besonderer Baum - Fakten über die Eiche

Die Eiche, im Lateinischen Querus genannt, gehört zu Buchengewächsen und ist eine der ältesten Baumarten der Welt. Fossile Funde der Eiche belegen, dass sie bereits vor mindestens 12 Millionen Jahren entstanden sein muss. Heute wachsen auf der nördlichen Halbkugel etwa 400 verschiedene Eichen - Arten, in Deutschland sind besonders die Stiel - Eichen weit verbreitet. Eichen können sehr, sehr alt werden, im Durchschnitt etwa 800 Jahre. Manche Exemplare bringen es sogar auf weit über 1.000 Geburtstage! Eichenblätter sind durch ihre gezahnte Form sehr gut von anderen Laubblättern zu unterscheiden. Die Früchte der Eiche, die berühmten Eicheln, sind für viele Tiere eine wichtige Kohlenhydratquelle und werden deshalb auch gern in der Schweinehaltung verfüttert. Durch den großen Anteil an Bitterstoffen sind Eicheln für den Menschen normalerweise geschmacklich nicht sonderlich reizvoll. In Notzeiten jedoch haben Eicheln, diese kleinen, harten Nussfrüchte wohl schon unzählige Leben gerettet. Die Eiche enthält viele Gerbstoffe, Gerbsäuren und Tannine. Werden Eichen gefällt, liegt deshalb meist ein leicht säuerlicher Geruch in der Luft. Den Gerbsäuren und Tanninen in der Eichenrinde und im Stamm wird eine wundheilende Wirkung zugeschrieben, sie sorgen aber vor allem dafür, dass das Kernholz auch bei intensiver Feuchtigkeit kaum verrottet. Diese Unverwüstlichkeit macht die Eiche zu einem Lieblingsbaum der Archäologen, denn mit einem gefundenem Stück Eichenholz ist es möglich, einen Fundort bis auf wenige Jahre genau zu datieren.

So pflegen Sie Ihre Massivholzmöbel aus Eiche

Das Holz der Eichen ist von Natur aus sehr bescheiden, wenn es um die richtige Pflege geht. Benutzen Sie für die regelmäßige Reinigung von Esstisch oder Sideboard einfach ein leicht mit Wasser angefeuchtetes Tuch und reiben Sie es behutsam in Richtung der Maserung. Verwenden Sie bitte keine Haushaltsreiniger oder gar Scheuermilch, um eventuelle Flecken zu entfernen, auch mit vielen Möbelpolituren können Sie eher Schaden für das Eichenholz anrichten. Zum Schutz Ihres Esstisches aus Eiche sollten Sie beim Essen auf Tischdecken oder Platzdeckchen zurückgreifen. Die sehen meist nicht nur richtig gut aus, sie verhindern auch gekonnt Fett- und Wasserflecken. Passiert Ihnen doch einmal ein kleines Klecker- Malheur, greifen Sie einfach schnell zur Küchenrolle und entfernen Sie die Flecken. Umso weniger Flüssigkeit in die Oberfläche dringt, umso weniger stark wird der Fleck aus- und auffallen. Für heiße Töpfe und Schlüsseln legen wir Ihnen die Verwendung von Untersetzern ans Herz. Bei zu großer Hitze können sich sonst hässlich helle Hitzeränder bilden. In manchen Fällen verschwinden diese durch die mehrmalige und mehrminütige Verwendung eines Föns auf der Holzoberfläche. Seien Sie bitte auch ein wenig vorsichtig bei Eichenmöbeln, wenn es um den Kontakt mit Metallen, zum Beispiel in Form einer Vase, geht. Eichenholz enthält eine hohe Gerbsäurenkonzentration, die Metalle angreift und zum Rosten bringt. Gleichzeitig kann sich das Holz unschön verfärben. Deshalb legen Sie bitte, um sich nicht ärgern zu müssen, auch keine feuchte Kleidung mit metallenen Knöpfen auf einen Eichenstuhl. Wenn es sich bei Ihren Massivholzmöbeln um geölte Eiche handelt, machen Sie ihnen alle paar Monate mit ein wenig farblosem Möbelöl eine kleine Freude. Dann strahlen sie schnell im alten wunderschön warnen Glanz!

Die Eigenschaften von Eichenholz

  • Zeitlos schöne Optik

     

  • Extrem haltbar & robust

     

  • Sehr gut zu bearbeiten

     

Was sind mildes und hartes Eichenholz?

Beim Holz der Eiche unterscheidet man zwischen zwei verschiedenen Strukturformen. Ist das Holz schon älter und weist breite Jahresringe auf, dann spricht man von hartem Eichenholz. Dieses Holz ist sehr schwer und extrem robust. Es wird deshalb gern im Schiffsbau, für Fässer oder bei Parkettfußboden verwendet. Als mild wird das Holz jüngerer Bäume mit engen Jahresringen bezeichnet. Mildes Holz ist leichter und eignet sich mit seiner feinen Maserung hervorragend für den Innausbau oder die Möbelherstellung.

Das ideale Raumklima für Sie und Ihre Eichenholzmöbel

Menschen und massives Eichen Holz sind sich recht ähnlich, zumindest wenn es um das richtige Raumklima geht. Bei etwa 22 Grad und einer gleichmäßigen Luftfeuchtigkeit zwischen 50 – 60 % fühlen sich beide am wohlsten. Da Eichenmöbel zu leichten Rissen neigen, achten Sie bitte darauf, überheizte Räume, Fußbodenheizung oder die Nähe zu Wärmequellen als Standort für Ihre Möbelstücke zu meiden. Nicht nur Risse, sondern auch Verfärbungen können sonst zum Problem werden. Mit regelmäßigem Lüften und ein paar Zimmerpflanzen lässt sich eine zu hohe oder zu niedrige Luftfeuchtigkeit meist recht gut regulieren. Sollten Sie sich jedoch unsicher sein, besorgen Sie sich am besten einen einfachen Luftbefeuchter. Damit tun Sie sich und Ihren Möbeln in jedem Fall etwas richtig Gutes.

Was bedeutet der Begriff Wildeiche?

Unter den Massivholzmöbeln sind Einrichtungsstücke aus Wildeiche ganz besonders attraktiv und auffallend. Bei sogenannten wilden Eichen handelt es sich allerdings nicht um eine spezielle Eichenart, sondern um Eichenbäume, die am Waldrand oder eher schattigen Plätzen wachsen. Diese Eichen entwickeln in ihrer Lebenszeit deutlich mehr Äste. Ihr Wuchs ist eigentümlicher und uriger. Das Holz dieser Wildeichen ist deshalb meist sehr kontrastreich, die Maserung extrem ausdruckstark und faszinierend schön. Natürliche Risse und Astlöcher sind bei der Wildeiche ein Zeichen der Echtheit und der guten, natürlichen Qualität. Wenn Sie sich also für ein Möbelstück aus Wildeiche entscheiden, treffen Sie immer eine ausgezeichnete und ganz besondere Wahl!

Eiche Detail

Warum dunkelt Eichenholz nach?

Wie alle Massivholzarten dunkelt auch Eichenholz unter Tageslichteinfluss nach. Das grau-gelbliche Holz von Lowboard und Dielenmöbeln wird mit der Zeit auffällig brauner, satter und goldiger. Grund dafür ist der hohe Gerbsäureanteil im Kernholz, der stark mit anderen chemischen Verbindungen reagiert, das Holz aber gleichzeitig so extrem robust und witterungsbeständig macht. Zum Beispiel sorgt die Säure dafür, dass abgestorbenes Eichenholz im Moor (sog. Mooreichen) nicht verrottet, sondern als sehr edles und seltenes, tiefschwarzes Holz verarbeitet werden kann.

Das Nachdunkeln Ihrer Möbel lässt sich auf Grund der Gerbsäure also leider kaum verhindern, aber im Regelfall ein wenig verlangsamen. Suchen Sie Ihren Eichenmöbeln einen Platz ein bisschen abseits der prallen Sonne und sorgen Sie dafür, dass möglichst alle sichtbaren Flächen gleichmäßig vom Licht erfasst werden. So fällt das Nachdunkeln Ihrer Möbel aus Eiche viel langsamer und weit weniger auffällig aus.

So vielseitig ist Eichenholz

Die Eiche eignet sich nicht nur zur Herstellung wunderbar zeitloser Möbel, durch ihre Härte bei gleichzeitig leichter Bearbeitung ist sie ein wahrer Alleskönner unter den Baumarten. In den unterschiedlichsten Bereichen findet sie deshalb vielfach Verwendung:

Verwendung von Eiche:

Im Boots- und Schiffsbau

Bei der Herstellung von Fässern

Als Bauholz für Brücken, Mühlen und Spezialkonstruktionen im Maschinenbau

Für Fachwerk, Fenster, Böden und Riegel

Für Skulpturen, Gemälde und Schnitzereien

Als ausgezeichnetes Brennholz

Zum Färben (Nutzung der Baumrinde)

Technische Daten von Eichenholz:

Dichte: 0,63 – 0,70 g/ccm

Druck: 53 – 64 N/qmm

Biegbarkeit: 90 – 110 N/qmm

Zugfestigkeit: 90 – 110 N/qmm

Verleimung: sehr gut

Härtegrad: 34N/qmm

Aussehen: Kernholz graugelb, Splintholz weißgelb

Die besten DELIFE Eiche Produkte

Haben Sie Fragen zum Thema Eichemöbel?

Vorname
Nachname
Telefon
E-Mail

Frage
Bitte geben Sie das Wort auf dem Bild korrekt ein. Captchar Image


 Die fett gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder!
 

Brauchen Sie Rat bei Hochglanzmöbeln? Möchten Sie etwas zu einem unserer Produkte erfahren oder uns einfach einmal Feedback geben? Dann treten Sie doch einfach in Kontakt mit uns – wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

 

Einfach Formular ausfüllen oder Email schicken an:



info@delife.eu

Wir beantworten Ihre Fragen innerhalb eines Werktages und stehen Ihnen auch von Mo – Fr von 08:00 – 17:00 Uhr gern beratend unter der kostenlosen Hotline 0800 880 8181 zur Seite.

Wollen Sie uns aus dem Ausland erreichen, wählen Sie bitte 0049 9562 400 640.
 

Sie würden lieber via Live-Chat mit uns in Verbindung treten? Kein Problem, während unserer Geschäftszeiten sind wir auch im Chat immer für Sie erreichbar. Einfach hier klicken und los geht`s!.

Eiche Detail