Kronleuchter von DELIFE – Bringen Ihr Zuhause zum Strahlen

Leuchtendes Funkeln. Licht, das in einem Glitzern erstrahlt und sich an unzähligen, feinen Applikationen wieder und wieder eindrucksvoll bricht. Und ein Strahlen, das Ihr Zuhause zum Leuchten in allen Facetten bringt. Lüster von DELIFE machen aus jedem Raum einen edlen, einen einzigartigen Thronsaal voller Fantasie. Durch leichte Materialien wie Acrylglas passen die modernen Kronleuchter in ihren vielfältigen Designs heute in jede Wohnung, ohne an Pracht und Faszination zu verlieren. Wenn sich zeitlose Eleganz mit modernen Werkstoffen vereint, dann haben Sie Ihren Traumkronleuchter von DELIFE gefunden.

 

Chat
DELIFE Trustedshops

Produkte filtern
Produkte filtern


Sortieren:
8 Artikel
Alle Preise inkl. MwSt und inkl. Versandkosten.

 

Von Reifenkronen, Lüster und Kronleuchter – Eine Kurzgeschichte der Pracht

 

Die frühesten Formen dieser prächtigen Leuchten stammen aus dem antiken Italien, genauer wahrscheinlich von den Etruskern. Sie waren wohl die ersten, die etwa ab dem 5. Jahrhundert auf die Idee kamen, Öllampen in einem Kreis anzuordnen und mit einer Metallkette an der Decke anzubringen. So konnten sie mit einfachen Mitteln eine möglichst gleichmäßige Beleuchtung des Raumes zu erreichen. Rund tausend Jahre später verzierte man die mittlerweile aus festem Eisen hergestellten Reifen mit kunstvollen Zacken. Die Reifen ähnelten nach und nach immer mehr den damals üblichen Königskronen, der antike Kronleuchter war geboren! Zunächst waren die Kronleuchter, die auch Reifenkronen oder Radleuchter genannt wurden, ausschließlich den Gotteshäusern vorbehalten. Doch wie bei allem, was beeindruckend und prächtig ist, sehnte sich auch das betuchtere, weltliche Volk nach eigenen angemessenen Beleuchtungsmöglichkeiten.  Es kam zu einen regelrechten Wettrüsten zwischen Adligen, reichen Bürgern und Kirche – jeder wollte den schönsten und aufwendigsten Lüster sein Eigen nennen. Kronleuchter aus Gold und Silber waren schon fast schon Standard.  Und mit der vereinfachten und koordinierten Herstellung von Bleikristall wurde es zudem immer üblicher, die Kronleuchter mit Glas- und Kristallapplikationen an langen Ketten zu schmücken, um durch das sich brechende Licht noch beeindruckendere Effekte zu erzielen. Der Kronleuchter aus Kristall war ein Symbol für Reichtum  und Pracht, aber auch für Dekadenz, Verschwendungssucht und Rückwärtsgewandtheit. Die aufwendige Herstellung und die teuren Materialien machten ihn für die normale Bevölkerung unerschwinglich und brachten ihm einen immer schlechteren Ruf ein, der ihn schließlich für lange Zeit und absolut zu Unrecht aus der Mode brachte.

 

 

Leichter, günstiger und moderner – Die Wiedergeburt des Kronleuchters

 

Mit der Entwicklung des preiswerteren Acrylglases erhielt der Kronleuchter zu Beginn dieses Jahrtausends eine zweite, große Chance unter anspruchsvollen Designfreunden, die er überaus erfolgreich für sich zu nutzen weiß. Denn endlich können diese wunderbar facettenreichen Leuchten wirklich in jedem Raum Einzug halten und ihren noch immer überaus prächtigen Eindruck hinterlassen. Die modernen Kronleuchter in den beliebten Farben Weiß oder Schwarz wirken selbst im Badezimmer herrlich elegant und unterstützen eine angenehm edle Raumatmosphäre ohne protzig oder aufgesetzt zu wirken.  Sie bringen sowohl eine klassische Massivholzmöbeleinrichtung zum Strahlen, können aber genauso gut als bewusster Stilbruch mit Industrial- oder Urbandesign kombiniert werden. Bunte Kronleuchter machen sich besonders in romantischen, im Vintage Stil eingerichteten Zimmern gut und der klassische, goldene Kronleuchter ist immer noch eine Augenweide in weißen oder sehr hell dekorierten Räumen.

 

 

Was muss man bei Pflege und Kauf eines Kronleuchters beachten?

 

Bevor Sie sich einen Kronleuchter kaufen, sollten Sie kurz überlegen, ob Sie ihn so im Raum anbringen können, dass Sie ihn später einigermaßen leicht erreichen. Natürlich müssen Sie bei jeder Reinigung einer Hängeleuchte auf eine Leiter oder einen Fußtritt steigen, doch durch die vielen Applikationen dauert die Pflege und das Staubwischen bei einem Kronleuchter schon ein wenig länger.  Deshalb ist es gerade bei dieser Leuchtenart wichtig, dass Sie sicher und bequem stehen können. Bei Acrylglas wird schnell der Fehler gemacht, Staub und anderem Schmutz mit einem gewöhnlichen Glasreiniger zu Leibe rücken zu wollen. Dabei ist Acrylglas ein Kunststoff und mag dieses Reinigungsmittel überhaupt nicht. Das Material wird stumpf, zieht Staub an und nicht selten platzt nach und nach der Lack ab. Deshalb empfehlen wir Ihnen bei normaler Verschmutzung einfach auf handwarmes Wasser und ein weiches Mikrofasertuch zu vertrauen. Bei starkem Schmutz können Sie sich ein spezielles Reinigungsmittel für Acryl- und Plexiglas aus dem Handel besorgen. Lassen Sie sich hierzu lieber noch einmal von einem Fachangestellten beraten und fragen Sie wie immer, wenn es um Ihre Möbelreinigung geht,  lieber einmal zu viel als einmal zu wenig.

Gönnen Sie sich das aufregende Funkeln einmalig schöner Kronleuchter und sehen Sie Licht in seinen vielfältigsten Nuancen. Am besten in jedem Raum und einfach immer überall!