Schlafzimmer bei DELIFE – Traumhaft schön

Es könnte kaum einen intimeren Ort geben als das eigene Schlafzimmer. Hier geben wir preis, wer und wie wir sind, was wir mögen und mit welchen kleinen und charmanten Besonderheiten andere bei uns zu rechnen haben. Deshalb pflegen und hegen Sie Ihr Schlafzimmer mit größter Achtsamkeit und Sorgfalt. Richten Sie es genauso ein wie es Ihnen gut tut. Denn nur mit dem für Sie passenden Bett, dem richtigen Licht und dem perfekten Stauraum zaubern Sie sich nicht einfach nur einen schönen Raum – Sie tun etwas Gutes für Ihre Persönlichkeit. Unsere Schlafzimmermöbel helfen Ihnen dabei. Jeden Tag und besonders jede Nacht.

 

Chat
DELIFE Trustedshops

Produkte filtern
Produkte filtern


Sortieren:
92 Artikel
Alle Preise inkl. MwSt und inkl. Versandkosten.

 

Das perfekte Schlafzimmer verlangt gute Planung

 

 

Bevor Sie sich an die Umsetzung eines neuen Schlafzimmers machen, sollten Sie das sorgfältig planen. Nehmen Sie sich ausreichend Zeit, um den Raum Ihres Zuhauses einzurichten, in dem Sie den größten Anteil Ihrer Lebenszeit verbringen. Durchschnittlich lebt ein Mensch circa 80 Jahre, allein 24,5 Jahre verbringen wir ausschließlich damit zu schlafen. Da das Schlafzimmer also enorm so wichtig ist, sollten Sie zunächst den Raum analysieren. Nehmen Sie genau Maß, um zu bestimmen, welche Möglichkeiten Sie bei der Einrichtung und Gestaltung Ihrer Schlafoase haben. Sind Dachschrägen vorhanden? Gibt es die Möglichkeit für einen begehbaren Kleiderschrank? Muss der Arbeitsplatz ins Zimmer integriert werden und und und…
Lassen Sie den Raum auf sich wirken, haben Sie schon eine Vision oder Vorstellung wie es aussehen könnte? Werden Sie sich klar, was Ihr persönlicher Stil ist, um bei der Einrichtung darauf zu achten, dass alle Möbel, Dekoartikel und die Wandgestaltung ein harmonisches Bild ergeben in dem Sie sich wohlfühlen.

 

 

Das Schlafzimmerbett - Träumen Sie sich gesund

 

 

Je nach Größe und Schnitt des Raumes fällt die Auswahl des Bettes natürlich anders aus, aber eins ist immer gleich: es ist der wichtigste Bestandteil eines Schlafzimmers. Denn guter Schlaf ist nicht nur wünschenswert, er ist fundamental für unsere physische und psychische Gesundheit. Ein ausgeschlafener Mensch ist motivierter, konzentrierter, lernfähiger und einfach gesünder. Die optimale Schlafdauer liegt zwischen 7-8 Stunden, verändert sich aber mit den Jahren. Laut National Sleep Foundation liegt die perfekte Raumtemperatur für einen guten Schlaf zwischen 18,3 – 20,5 Grad. Das erscheint Ihnen vielleicht sehr niedrig, doch während dem Schlaf sinkt die Körpertemperatur und wenn es zu warm im Schlafzimmer ist, bringt das den Körper durcheinander und das kann zu Schlafstörungen führen. Ein weiterer Tipp für besseren Schlaf: minimieren Sie störende Geräusche durch tickende Wecker und summende Elektrogeräte im Standby Modus. Am Besten verbannen Sie Fernseher und Co. aus dem Schlafgemach, denn das Licht von Handy und TV verhindert, dass wir Melanin ausschütten und erschwert so das Einschlafen. Greifen Sie anstelle dessen lieber wieder zu einem guten Buch, das wirkt beruhigend für Körper und Geist.

 

 

Große Wirkung, wenig Aufwand

 

 

Mit ein paar Handgriffen gelingt es Ihnen dem Schlafzimmer noch mehr Wirkung zu verleihen. Achten Sie beim Licht darauf, neben einer großen Deckenleuchte auch andere Lichtquellen einzusetzen wie jeweils eine Nachtischlampe auf beiden Seiten. Lichterketten und Kerzen sorgen für eine romantische Stimmung während LED Leuchten extravagante Akzente im Raum setzen. Beachten Sie außerdem bei der Planung, die Fenster vor dem Sonnenlicht schützen zu können. Wer es ganz dunkel mag, setzt auf Rollos an den Fenstern, wem die Helligkeit nichts ausmacht kann auch Gardinen aufhängen. Diese schirmen nicht nur das Licht etwas ab, sondern unterstreichen auch ein Gefühl von Gemütlichkeit und Geborgenheit.
Bei der Farbauswahl sollten Sie nicht einfach drauf loslegen, da alle Farben unterschiedliche Wirkungen haben und auch bei der Kombination verschiedener Farbtöne Vorsicht geboten ist. Wer auf Nummer sicher gehen will, hält sich bei der Farbauswahl der Möbel und Wandfarbe an einfaches Weiß, das sorgt für ein reines Gesamtbild und lässt jede weitere Farbe zu. Sollten Sie sich aber für ein farbiges Schlafzimmer entscheiden, bleiben Sie in einer Farbfamilie, beispielsweise sollten Pastelltöne nur mit anderen Pastelltönen kombiniert werden. Ein Klassiker für den Schlafraum sind grau-blaue Töne, oft auch in verschiedenen Abstufungen, sie sind zeitlos und wirken beruhigend. Eine Sache, die Sie unbedingt im Hinterkopf behalten sollten wenn es an das Streichen der Wände geht: der Einfall des Sonnenlichts verändert die Farbe um mehrere Nuancen. Unser Tipp: streichen sie nur einen kleinen Fleck mit der gewünschten Farbe und beobachten Sie diesen über den Tag.
Hier machen wir es uns gemütlich, hier ziehen wir uns zurück, hier schlafen wir und hier suchen wir das Outfit für den nächsten Tag. Im Schlafzimmer passiert viel und so liegt gerne mal viel rum. Um das Chaos aber nicht einkehren zu lassen muss vor Ordnung gesorgt werden. Wichtig also: viel Stauraum für Klamotten, Decken und was sonst noch so anfällt. Neben einem ausreichendem Kleiderschrank bieten auch Sideboards viel Platz für Kleinigkeiten. So ein Sideboard ist nicht nur praktisch sondern auch ein echter Hingucker. So kann es als Raumtrenner zum Home Office Bereich in kleinen Räumen oder als dekoratives Element genutzt werden.
Last but not least: die Dekoration. Sie verleiht dem Raum den letzten Schliff und Ihre persönliche Note. Bilder von Familie und Freunden, Vasen, Gemälde und Pflanzen können je nach Geschmack mehr oder weniger großzügig eingesetzt werden. Seien Sie hier ruhig experimentierfreudig und offen für Neues, denn Deko kann man ohne großen Aufwand jederzeit verändern, wohingegen ein Bett oder Schrank langfristige Anschaffungen sind und nicht einfach ausgetauscht werden können. TIPP: versuchen Sie mind. 3 Gegenstände mit der selben Farbe, dem gleichen Muster oder aus dem gleichen Material zusammen zu stellen.

 

 

Welcher Stil passt zu Ihnen und Ihrem Schlafzimmer?

 

 

Glamour:
Prunkvoll, gold und weiß, edle Ornamente auf der Tapete und gerne auch mal Hochglanz. Beim Glamour kommen edle Materialen und üppige Dekore zum Einsatz um das eigene Schlafzimmer in ein Königreich zu verwandeln. Ein edles Leder Boxspringbett bildet den Mittelpunkt des, idealerweise großzügigen Raums. Ein prunkvoller Kronleuchter ziert die Decke und der weiße Ledersessel in der Ecke des Zimmers gleicht einem Thron. Akzente setzen Sie perfekt mit Samtkissen und einer edlen Tagesdecke auf dem Bett, sowie mit goldenen Dekoren oder Details an Sideboard oder Sitzbank.
Skandinavisch: Weiße Holzmöbel, helle Pastelltöne, Gemütlichkeit und Entspannung pur. Das nordische Schlafzimmer strahlt ein Lebensgefühl der Behaglichkeit und Ruhe aus. Ein einladendes Himmelbett, viele Kissen, Teppiche und ein großer weißer Kleiderschrank füllen den Raum. Die Behaglichkeit wird durch eine hohe Stehlampe aus Holz und Kerzen verschiedenster Größen unterstützt. Hier wird der Schlafbereich zum Rückzugsort vor der stressigen Alltagswelt und ein Ort für erholsamen Schlaf. Wir wünschen angenehme Träume.
Modern/Future: Minimalismus, Funktionalität, klare Formen und Linien und immer auf dem neusten Stand. Ein Schlafzimmer im modernen Stil überzeugt auch mit etwas weniger. Hier wird der Blick auf das Wesentliche gerichtet, in dem Fall das Bett. Details wie LED Beleuchtung hinter oder an dem Polsterbett verleiht dem manchmal wuchtigen Möbel eine gewisse Leichtigkeit. Materialien wie Leder und Metall, sowie cleane Farben ( weiß, schwarz) dominieren das Erscheinungsbild. Kombiniert mit hellen und zurückhaltenden Tönen wie beige, grau oder taupe entsteht aus einem etwas steril wirkendem Raum Ihre eigene moderne Wohlfühloase.


Zu HOCH, zu KLEIN, zu NIEDRIG? Wir schaffen Abhilfe:

 

  • Raumhohe Schränke und Spiegeltüren am Kleiderschrank vergrößern optisch den Raum. Auch Querstreifen auf einer Tapete ziehen den Raum in die Länge.
  • Ein weißer Randstreifen zwischen Decke und zu streichender Wand sieht nicht nur edel und modern aus, er lässt hohe Decken auch niedriger und damit gemütlicher wirken.
  • Große Räume erfordern große Möbel. Wenn Sie den Platz haben, nutzen Sie ihn!
  • Hingegen bei kleinen Räumen auf reduzierte Einrichtung achten. Sonst wirkt es schnell überladen.
  • Wichtig ist auch, vor allem bei kleineren Räumen, genügend Stauraum um Unordnung und Chaos zu vermeiden.